Sabina und ihr Gold


Hügel zuerst süß, mit Weinbergen und Olivenhainen bestreut, dann langsam rauere und erhöhte Gipfel mit ausgedehnten Eichenwäldern bedeckt. Überall kleine mittelalterliche Dörfer, Burgen und alte Klöster.

La Sabina (lateinisch: Sabinium), auch Monti della Sabina genannt, ist eine Region in Mittelitalien. Ihr Name stammt von dem  besiedelten Gebiet der alten Sabiner und grenzt an Latium im Süden, im Osten Picenum, Umbrien und Etrurien im Nordwesten.

290 v. Chr. von den Römern erobert, stellte die Sabina  bald eine wichtige Nahrungsreserve für den römischen Markt dar. Es waren die Römer selbst, die dem Olivenanbau einen starken Impuls gaben, der schon im 1. Jahrhundert n.Chr anfing die wichtigste Wirtschaftstätigkeit in der ganzen Region zu vertreten. Nach den barbarischen Invasionen im frühen Mittelalter wurde der Anbau wieder der Stolz der landwirtschaftlichen Produktion in dieser Region Dank der Arbeit der Benediktiner von Farfa, die leidenschaftlich diese Tätigkeit im gesamten Gebiet wieder aufnahmen und in der ganzen Region ihres Herrschaftsgebiets verbreiteten. Diese über Jahre gewachsene Leidenschaft ist bis heute erhalten geblieben.

Nur eine explizite fachliche Kompetenz die in fast einem Jahrhundert Aktivität erworben wurde, ist in der Lage, Tradition und Innovation zu verbinden.

Die Ernte erfolgt immer von Hand, aber die Frucht wird in  Sorten getrennt. Die verschiedenen Olivensorten (Carboncella, Salviana, Frantoio, Leccino, Raja, Moraiolo, Fecciara, Pendolino, Olivastrone) werden nur dann getrennt gesammelt, wenn sie noch nicht den richtigen Reifegrad erreicht haben.

Die Pressung, die innerhalb von fünf Stunden nach der Ernte durchgeführt wird, ermöglicht es, das aromatische Gleichgewicht der Oliven unverändert beizubehalten. Die Verarbeitung erfolgt durch Kaltpressen in einem kontinuierlichen Kreislaufbrecher, der bei einer kontrollierten Temperatur von weniger als 27 ° arbeitet.

Um die organoleptischen Eigenschaften intakt zu halten, wird das Öl bei einer kontrollierten Temperatur von 14 ° / 16 ° in Edelstahlbehältern mit einer Stickstoffkappe gelagert. Auf diese Weise wird verhindert, dass Luft und Temperatur die Eigenschaften des Produkts verändern. Die Verpackung erfolgt erst zum Zeitpunkt der Bestellung in Stahldosen oder gespiegelten dunklen Glasflaschen, weiterem Schutz vor Licht und Luft und für eine bessere Konservierung im Haus.

Wenn ein Öl anderen Ölen entschieden überlegen ist, ist es nie ein seltsamer und zufälliger Fall, sondern eine explizite professionelle Kompetenz.

Luigi Caricato, Ölexperte

Schreiben Sie die erste Bewertung!


Lesezeichen setzen

18 Jan. 2019


durch Porco Rosso - Olive Boutique